Reflektorische Atemtherapie Grundkurs

Gebühr

415 €

Termine
Im Moment sind keine Termine verfügbar.

Rücktrittsversicherung »

Kursleiter:
Ines Lehmann

Kursort:

MediPhys Jena
Ernst-Abbe-Platz 3-4
07743 Jena

Kursinhalt:

Reflektorische Atemtherapie von Liselotte Brüne nach Dr. med. Ludwig Schmitt
Durch gezielte Druckverschiebungen und Dehnungsreize in Haut, Muskeln, Sehnenansätzen, Perisot sowie durch Schmerzreize unterschiedlicher Dosierung wird eine nervös reflektorische Steuerung in Gang gesetzt und somit unwillkürlich eine Veränderung der Atembewegung hervorgerufen.Neben der Herabsetzung erhöhter Gewebswiderstände von Haut, Unterhautgewebe und Muskulatur wird auf die Spannungsregulation und auf den Grundtonus der Atem- und Atemhilfsmuskulatur Einfluss genommen.

Schwerpunkte Grundkurs

Im Grundkurs werden die Behandlungstechniken an verschiedenen Regionen des Körpers demonstriert und geübt und der Bezug zu Krankheitszuständen hergestellt. Die TeilnehmerInnen sind nach dem Kurs in der Lage, die Reflektorische Atemtherapie u.a. bei PatientInnen mit Schmerzzuständen am Bewegungsapparat z.B. Rückenschmerzen, Coxarthrose, Schulterschmerzen und bei PatientInnen mit Zwerchfellhochstand und Bronchitis anzuwenden.

Voraussetzung: staatliche Anerkennung Physiotherapeuten/in

Hinweise: Arbeitsgrundlage ist das Buch “Die Reflektorische Atemtherapie” von Liselotte  Brüne/Bettina Bickel (ISBN 978-3-7905-0978-6)

bitte Kopfkissen  40 x  80 cm , Decke , Wärmeflasche  mitbringen und zum Grundkurs 2 Handtücher ( keine Gästehandtücher )

Schreiben von 3 Behandlungsprotokollen von 3 verschiedenen Patient/Innen mit mindestens je 6 Behandlungen, wobei bei jedem Patienten eine Behandlung ausführlicher beschrieben werden soll. Diese Behandlungsprotokolle sind der Lehrtherapeutin 4 Wochen vor Therapiekursbeginn zuzusenden.

Teilnahme an den 3 Kursteilen : Grund-, Aufbau- und Therapiekurs

gegenseitiges Behandeln und Behandeltwerden von wechselnden KursteilnehmerInnen

mindestens 4 Monate Abstand zwischen den einzelnen Kursen

nach dem Grundkurs müssen 3 Eigenbehandlungen (z.B. Behandlungsserie bei Physiotherapeutin, Treffen und Behandlung mit KursteilnehmerInnen, Arbeitskreis, etc.) erfolgen, so dass dann der Aufbaukurs besucht werden kann (formloser Nachweis ist zum Aufbaukurs mitzubringen)

Schreiben von 3 Behandlungsprotokollen von 3 verschiedenen Patient/Innen mit mindestens je 6 Behandlungen, wobei bei jedem Patienten eine Behandlung ausführlicher beschrieben werden soll. Diese Behandlungsprotokolle sind der Lehrtherapeutin 4 Wochen vor Therapiekursbeginn zuzusenden.

Nach Teilnahme an allen drei Kursen, Erfüllung der oben genannten Bedingungen und dem notwendigen therapeutischen Können wird dem/r Kursteilnehmer/in das Zertifikat mit der Bezeichnung „Therapeut/in für Reflektorische Atemtherapie„ ausgehändigt.