Heilpraktiker werden - 1 Jahr Intensivvorbereitung

Gebühr

2450 €

Termine
06.09.2019-19.07.2020 SOBAEXA Coworking Jena 2450 €
genügend Plätze vorhanden
Anmelden >

Rücktrittsversicherung »

Kursleiter:
Kerstin Hornbostel 

Kursort:

SOBAEXA Coworking Jena
Naturheilpraxis Kerstin Hornbostel
Carl-Zeiss-Platz 3
07743 Jena

Kursinhalt:

„Ich werde Heilpraktiker – jetzt!“

Ein Jahr intensiv Vorbereitung auf die allgemeine Heilpraktiker-Prüfung für Menschen mit medizinischen Vorkenntnissen 

Gebühr:

2450 € incl. Unterrichts-Skripte, Lehrbücher und eingerichtetes Tablet mit Lern-App, ebenfalls incl. Snacks und Getränke
zahlbar als Gesamtbetrag oder mit 250 € Anzahlung und 12 Monatsraten à 190 €
Buchung einzelner Blöcke: jeweils 95 € incl. Skript

Teil 1 Block 1-3        06.09.-08.09.2019 

Teil 2  Block 3-5       04.10.-06.10.2019

Teil 3  Block 6-7       25.10.-27.10.2019

Teil 4  Block 8-10     15.11.-17.11.2019

Teil 5  Block 11-12   10.01.-12.01.2020

Teil 6  Block 13-15   31.01.-02.02.2020

Teil 7  Block 16-17   06.03.-08.03.2020

Teil 8  Block 18-20   03.04.-05.04.2020

Teil 9  Block 21-22   08.05.-10.05.2020

Teil 10 Block 23-25  05.06.-07.06.2020

Teil 11 Block 26-27  03.07.-05.07.2020

Teil 12 Block 28-30  17.07.-19.07.2020 

Wir passen uns gerne den Bedürfnissen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen an. Wenn der Bedarf da ist, ist auch Unterricht an einem Tag am Wochenende 2x im Monat oder Unterricht regelmäßig jede Woche möglich.  

Wir sind alle seit mindestens 5 Jahren als Dozenten und mit unseren Praxes in Jena selbstständig und wir sind hier sehr gut vernetzt. Unsere Erfahrungen geben wir gerne an unsere Studierenden weiter.

Der Heilpraktiker ist neben dem Arzt der einzige, der eigenverantwortlich die Heilkunde ausüben darf. Wer als Heilpraktiker praktizieren möchte, braucht die Heilpraktiker-Niederlassungserlaubnis durch das Gesundheitsamt. Hierzu erfolgen eine schriftliche und eine mündliche Überprüfung durch den Amtsarzt. Auf diese Überprüfung soll in diesem Kurs vorbereitet werden. 

Der Kurs vermittelt kompakt und knackig in 30 Blöcken à 8 UE alle relevanten Prüfungsthemen (insgesamt 240 UE):

- Anatomie, Physiologie, Untersuchung, Labor und Krankheitsbilder aller Organsysteme

- Differentialdiagnose: Der Weg vom Leitsymptom zur richtigen Erkrankung

- Gesetzes- und Berufskunde

- Hygiene, Injektionstechniken

- Notfälle

- Training für schriftliche und mündliche Prüfung

- Naturheilverfahren im Überblick (ersetzt nicht eine fundierte Ausbildung, gibt aber einen Überblick und  informiert über prüfungsrelevante Themen, denn auch Naturheilkunde kann Prüfungsthema sein)

Im Kurspreis enthalten sind Lehrbücher und ein zum Lernen eingerichtetes Tablet das nach Erhalt sofort in Ihren Besitz übergeht und somit auch uneingeschränkt von Ihnen für Ihre Zwecke genutzt werden kann. 

Zusätzlich können die Studierenden kostenlos an Vorträgen vom Jenaer Netzwerk für Gesundheit zu verschiedene Gesundheitsthemen und alternativen Diagnose- und Heilmethoden teilnehmen. 

Warum jetzt Heilpraktiker werden? 

Für Physiotherapeuten, die osteopathisch arbeiten, ist der Erwerb der Heilpraktiker-Niederlassungserlaubnis wichtig. Wer Osteopathie - auch mit ärztlicher Verordnung - ohne Risiko bewerben und abgeben will, muss eine Heilpraktikererlaubnis haben. Eine Teilheilpraktikererlaubnis für Physiotherapie reicht leider nicht aus.

Es ist ratsam, sich möglichst bald zu überlegen, ob man Heilpraktiker werden möchte oder nicht, denn wenn eine Änderung der Gesetzeslage kommen sollte, haben bereits niedergelassenen Heilpraktiker mit großer Sicherheit Bestandsschutz. 

Einmal Heilpraktiker geworden, steht Ihnen das weites Feld der Naturheilkunde mit seinen vielen unterschiedlichen Diagnose- und Heilverfahren offen. Dazu gehören z.B. Homöopathie, Akupunktur, Phytotherapie, Reflexzonentherapie, Osteopathie, ausleitende Verfahren, anthroposophische Medizin, Antlitzdiagnostik, Bioresonanz uvm. aber auch die psychologische Beratung. Dem Heilpraktiker ist es prinzipiell erlaubt all diese Verfahren ohne den Nachweis weiterer Prüfungen/Zertifikate anzuwenden, es wird aber ausdrücklich empfohlen nur Verfahren anzuwenden, zu denen man eine fundierte Ausbildung erhalten hat. In diesem Kurs können wir einzelne Themen nur kurz anreißen und Empfehlungen geben wo sich welche weiterführende Ausbildung lohnen könnte. 

Vorläufige Kurszeiten:
Fr        15:30 - 20:00 Uhr 
Sa/So   09:00 - 17:00 Uhr